BazEkon - Biblioteka Główna Uniwersytetu Ekonomicznego w Krakowie

BazEkon home page

Meny główne

Autor
Skrzywanek-Jaworska Dagmara (Uniwersytet Łódzki)
Tytuł
Historyczne tło ustawowego sformułowania zasady Impossibilium nulla obligatio est (D. 50,17,185) w niemieckim kodeksie cywilnym
The Historical Background for the Legal Expression of the Rule Impossibilium nulla obligatio est (D. 50,17,185) in the German Civil Code
Źródło
Studia Prawno-Ekonomiczne, 2012, t. 86, s. 93-124, bibliogr. 42 poz.
Studies in Law and Economics
Słowa kluczowe
Prawo zobowiązań, Regulacje prawne, Prawo cywilne
Obligation law, Legal regulations, Civil law
Kraj/Region
Niemcy
Germany
Abstrakt
Artykuł dotyczy odpowiedzialności odszkodowawczej dłużnika w niemieckim kodeksie cywilnym oraz przybliża teoretyczne podstawy teorii niemożliwości, które pośrednio leżą także u podstaw prawa polskiego, a których opracowanie pojawia się w polskiej literaturze przedmiotu jedynie wypadkowo.
Dostępne w
Biblioteka Główna Uniwersytetu Ekonomicznego w Krakowie
Biblioteka Szkoły Głównej Handlowej w Warszawie
Biblioteka Główna Uniwersytetu Ekonomicznego w Katowicach
Biblioteka Główna Uniwersytetu Ekonomicznego w Poznaniu
Bibliografia
Pokaż
  1. Arp T., Anfängliche Unmöglichkeit. Zum Verständnis von § 306 BGB, Paderborn 1988.
  2. Brinz A., Die Prästation unmöglicher Leistungen, [w:] Kritische Überschau der deutschen Gesetzgebung und Rechtswissenschaft, 1857/5.^6 Brinz A., Lehrbuch der Pandekten, 2. Aufl., Bd. 2/1, Erlangen 1879.
  3. Demmer W., Die Haftung des Schuldners für sein ursprüngliches Unvermögen zur Leistung nach gemeinem Recht in der Entstehungsgeschichte des Bürgerlichen Gesetzbuches und nach geltendem Recht, Köln 1974.
  4. Dernburg H., Das bürgerliche Recht des Deutschen Reichs und Preußens, Bd. 2: Die Schuldverhältnisse, 3. Aufl., Halle 1905.
  5. Dernburg H., Lehrbuch der Pandekten, 5. Aufl., Bd. 2, Berlin 1897.
  6. Emmerich V., Inhalt des Schuldverhältnisses - Leistungsstörungen, [w:] Vahlens Rechtsbücher Reihe, Zivilrecht, Bd. 1: Grundlagen des Vertrags- und Schuldrecht, München 1974.
  7. Erman W., Handkommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch in zwei Bänden, Bd. 1, 10. Aufl., Münster 2000.
  8. Fischer H.A., Vis major im Zusammenhang mit Unmöglichkeit der Leistung, JherJb 1897/37.
  9. Göschen J.F.L., Vorlesungen über das gemeine Civilrecht, Bd. II/2, 2. Aufl., Göttingen 1839.
  10. Harting F., Die "positiven Vertragsverletzungen" in der neueren deutschen Privatrechtsgeschichte, Hamburg 1967.
  11. Hartmann G., Die Obligation. Untersuchungen über ihren Zweck und Bau, Erlangen 1875.
  12. Hugo G., Lehrbuch eines civilistischen Cursus, Bd. 4: Institutionen des heutigen römischen Rechts, Berlin 1798.
  13. Jakobs H.H., Unmöglichkeit und Nichterfüllung, Bonn 1969.
  14. Jakobs H.H., Schubert W. (Hrsg.), Die Beratung des Bürgerlichen Gesetzbuchs in systematischer Zusammenstellung der unveröffentlichten Quellen. Allgemeiner Teil, Bd. 1: §§ 1-240, Berlin, New York 1985.
  15. Jakobs H.H., Schubert W. (Hrsg.), Die Beratung des Bürgerlichen Gesetzbuchs in systematischer Zusammenstellung der unveröffentlichten Quellen. Recht der Schuldverhältnisse, Bd. 1: §§ 241-432, Berlin, New York 1978.
  16. Jhering v. R., Culpa in contrahendo oder Schadensersatz bei nichtigen oder nicht zur Perfection gelangten Verträgen, JherJb 1861/4.
  17. Knorr E.W., Die Entstehung der Unmöglichkeitslehre im gemeinen Recht, Würzburg 1960.
  18. Kübel v. F., Entwurf eines bürgerlichen Gesetzbuchs für das Deutsche Reich. Recht der Schuldverhältnisse, Berlin 1882, [za:] W. Schubert (Hrsg.), Die Vorlagen der Redaktoren für die erste Kommission zur Ausarbeitung des Entwurfs eines Bürgerlichen Gesetzbuches. Recht der Schuldverhältnisse, T. I: Allgemeiner Teil, Berlin, New York 1980.
  19. Mommsen F., Die Lehre von der mora nebst Beiträgen zur Lehre von der culpa, [w:] Beiträge zum Obligationenrecht, 3. Abth., Braunschweig 1855.
  20. Mommsen F., Die Unmöglichkeit der Leistung in ihrem Einfluß auf obligatorische Verhältnisse, [w:] Beiträge zum Obligationenrecht, 1. Abth., Braunschweig 1853.
  21. Mommsen F., Zur Lehre von dem Interesse, [w:] Beiträge zum Obligationenrecht, 2. Abth., Braunschweig 1855.
  22. Mugdan B. (Hrsg.), Die gesammten Materialien zum Bürgerlichen Gesetzbuch für das Deutsche Reich, Bd. 2: Rechts der Schuldverhältnisse, Berlin 1899 (=Protokolle der Kommission für die zweite Lesung des Entwurfs des Bürgerlichen Gesetzbuches, Bd. 1, Berlin 1897).
  23. Oertmann P., Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuche und seinen Nebengesetzen, 2. Buch: Recht der Schuldverhältnisse, 3/4. Aufl., Berlin 1910.
  24. Palandt O., Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, 38. Aufl., München 1979.
  25. Puchta G.F., Pandekten, 3. Aufl., Leipzig 1845.
  26. Savigny v. F.C., Das Obligationenrecht als Theil des heutigen römischen Rechts, Bd. 1, Berlin 1851.
  27. Savigny v. F.C., Das Obligationenrecht als Theil des heutigen römischen Rechts, Bd. 2, Berlin 1853.
  28. Savigny v. F.C., Pandektenvorlesung 1824/25, [w:] H. Hammen (Hrsg.), Ius Commune - Sonderhefte, Studien zur Europäischen Rechtsgeschichte, 62; Savignyana, Bd.1, Frankfurt am Main 1993.
  29. Savigny v. F.C., System des heutigen römischen Rechts, Bd. 1, Berlin 1840.
  30. Savigny v. F.C., Vom Beruf unserer Zeit für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft, 3. Aufl., Heidelberg 1840.
  31. Schermaier M.J., Die Bestimmung des wesentlichen Irrtums von den Glossatoren bis zum BGB, [w:] Forschungen zur Neueren Privatrechtsgeschichte, Bd. 29, Wien, Köln, Weimar 2000.
  32. Schmoeckel M., Rückert J., Zimmermann R. (Hrsg.), Historisch - kritischer Kommentar zum BGB, Bd. II/1; II/2, Schuldrecht: Allgemeiner Teil, Tübingen 2007.
  33. Skrzywanek-Jaworska D., Impossibilium nulla obligatio est Celsusa (D. 50,17,185) a początkowa niemożliwość świadczenia w prawie niemieckim, SPE 2010/LXXXI.
  34. Skrzywanek-Jaworska D., Nieważne zobowiązania ex stipulatione. Znaczenie Impossibilium nulla obligatio est Celsusa (D. 50,17,185) w prawie rzymskim, SPE 2011/LXXXIII.
  35. Skrzywanek-Jaworska D., Nieważne zobowiązania ex venditione. Nec emptio nec venditio sine re quae veneat potest intellegi (D. 18,1,8 pr.) Pomponiusa a Impossibilium nulla obligatio est Celsusa (D. 50,17,185), SPE 2011/LXXXIV.
  36. Staudinger v. J., Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch mit Einführungsgesetz und Nebengesetzen, 12. Aufl., Berlin 1979.
  37. Ude E., Ueber die Bedeutung des Satzes: "Impossibilium nulla obligatio", AcP 1865/48.
  38. Wächter C.G., Doctrina de condictione causa data causa non secuta, Tubingae 1822.
  39. Wächter C.G., Über die Frage: Wer hat bei Obligationen die Gefahr zu tragen?, AcP 1832/15.
  40. Windscheid B., Besprechung der "Beiträge zum Obligationenrecht, Erste Abtheilung. Die Unmöglichkeit der Leistung in ihrem Einfluß auf obligatorische Verhältnisse", von Friedrich Mommsen, Kritische Zeitschrift für die gesamte Rechtswissenschaft [Heidelberg] 1855/2.
  41. Windscheid B., Lehrbuch des Pandektenrechts, Bd. 2/1, Düsseldorf 1865.
  42. Windscheid B., Kipp T., Lehrbuch des Pandektenrechts, Bd. 2, 8. Aufl., Frankfurt a.M. 1900.
Cytowane przez
Pokaż
ISSN
0081-6841
Język
pol
Udostępnij na Facebooku Udostępnij na Twitterze Udostępnij na Google+ Udostępnij na Pinterest Udostępnij na LinkedIn Wyślij znajomemu