BazEkon - Biblioteka Główna Uniwersytetu Ekonomicznego w Krakowie

BazEkon home page

Meny główne

Autor
Thiermeier Markus (FHTW Berlin), Sontag Bernd (FHTW Berlin)
Tytuł
Bedarf Und Ansätze Zur Verbesserung Der Kaufmännischen Weiterbildung Von Inhabern Und Führungskräften In Klein- Und Kleinstbetrieben Am Beispiel Des Handwerks Situation der klein- und kleinstbetrieblichen Führungskräftequalifizierung im Handwerk
Necessity And Approach To Management Training In Micro And Small-Sized Enterprises Based On Trade Companies
Źródło
Zeszyty Naukowe Uniwersytetu Szczecińskiego. Ekonomiczne Problemy Usług, 2009, nr 34, s. 442-451, tab., rys., bibliogr. 10 poz.
Tytuł własny numeru
Uwarunkowania rynkowe rozwoju Mikro i małych przedsiębiorstw Mikrofirma 2009
Słowa kluczowe
Małe i średnie przedsiębiorstwa
Small business
Uwagi
summ.
Abstrakt
(Die Passage)In der Literatur wird zum Thema "Weiterbildung" vor allem auf Großunternehmen Bezug genommen. Die vergleichsweise wenigen Arbeiten, die sich mit den speziellen Anforderungen der Qualifizierung1 von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) auseinandersetzen, vernachlässigen konsequent Kleinstbetriebe mit einer Größe von bis zu 9 Mitarbeitern.2 Diese stellen aber die große Anzahl der Betriebe im Handwerk. Der hier vorliegende Artikel will bewusst auf die Besonderheiten dieser Kleinstunternehmen im Rahmen der Weiterbildung eingehen.

(Summary) The majority of businesses in Germany are small businesses with less than nine employees. The entrepreneurs of these companies are often focussing their attention on the day-to-day routine. The need for management qualification for these businesses derives from the lack of long term strategic thinking, a mostly lopsided background of the entrepreneurs, having a technical education and missing the necessary management skills, and the inability to delegate these tasks to members of their staff. It is the entrepreneur - as a generalist - who is in charge of all the complex management functions of a small enterprise. The problem of current management training for these entrepreneurs is a matter of too little too late. Too little in terms of offering standardized management trainings which are no fit to the individual needs of a specific small enterprise, and too late since entrepreneurs often consider a management training not before an internal problem arises. The article describes a new approach to management trainings. It is a structured process which begins with the anticipation of upcoming training requirements, the involvement of the entrepreneurs in order to match the training with the individual needs, and the design of a learning environment where the participants not only receive the appropriate information, but will be able to adopt it to their own businesses. This will be feasible if the seminar is not set up as a lecture, but includes coaching, and consulting aspects as well. Therefore the participants of these seminars will be able to transfer the information into their businesses by developing solutions with their own data within the seminar. Thereby they will be ready to use the new skills when they go back to work.
Dostępne w
Biblioteka Główna Uniwersytetu Ekonomicznego w Poznaniu
Biblioteka Główna Uniwersytetu Szczecińskiego
Pełny tekst
Pokaż
Bibliografia
Pokaż
  1. Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (Hrsg.) (2004): Gründer-Zeiten Nr. 48 (aktualisierte Ausgabe 11/2004).
  2. Bussiek, J. (1996): Anwendungsorientierte Betriebswirtschaftslehre für Klein- und Mittelunternehmen. München u. Wien.
  3. Frey, U. (2002): Evaluation der Weiterbildung für Klein- und Mittelunternehmen (KMU) aus Anbieter- und Nachfragersicht. Bamberg.
  4. Glasel, M. (2000): Controllinginstrumente als Erfolgsfaktoren im Handwerk. München.
  5. Gonon, Ph., Hotz, H.-P., Weil, M., Schläfli, A. (2005): KMU und die Rolle der Weiterbildung - Eine empirische Studie zu Kooperationen und Strategien in der Schweiz, Bern.
  6. Grüner, H. (2000): Bildungsmanagement in mittelständischen Unternehmen. Berlin.
  7. Handwerkskammer Berlin (2008): Handwerk in Zahlen 2008. Siehe auch www.hwk-berlin.de/Aktuell/ Zahlen, Daten, Fakten/Statistiken zum Betriebsbestand/Broschüren zum Downloaden.
  8. Kayser, G. (1997): Unternehmensführung. In: Betriebswirtschaftslehre der Mittel- und Kleinbetriebe - Größenspezifische Probleme und Möglichkeiten zu ihrer Lösung; Hrsg.: Pfohl, H.-C. 3. Auflage, Berlin, S. 81-102.
  9. Reinemann, H. (2002): Betriebliche Weiterbildung in mittelständischen Unternehmen. Münster, Hamburg, London.
  10. www.zdh.de/Daten und Fakten/Betriebszahlen/Überblick/Betriebsentwicklung im Handwerk 2007. Abgerufen am 17.12.2008.
Cytowane przez
Pokaż
ISSN
1640-6818
1896-382X
Język
ger, eng
Udostępnij na Facebooku Udostępnij na Twitterze Udostępnij na Google+ Udostępnij na Pinterest Udostępnij na LinkedIn Wyślij znajomemu